AGENDA – Informationsbrief der Bibliothek des Konservatismus2018-08-29T13:44:53+00:00

AGENDA – Informationsbrief der Bibliothek des Konservatismus

Cover_AGENDA1_Rahmen

Titelseite der AGENDA 1 (Juni 2016)

Aus dem Editorial zur ersten Ausgabe:

„Was ist eigentlich ‘konservativ‘?“ Diese Frage wird den Mitarbeitern der BdK öfter gestellt. Ich selbst beantworte sie gern mit einem Wort Arthur Moeller van den Brucks (1876–1925): „Konservativ ist, Dinge zu schaffen, die zu erhalten sich lohnt.“ Dahinter steht die Einsicht, daß das, was Konservative für bewahrenswert halten, in der Regel gar nicht vorfindlich ist. Es muß erst wieder neu geschaffen werden.

Der Titel unseres Informationsbriefes knüpft genau hier an: „Agenda“ steht im Lateinischen für die „Dinge, die getan werden müssen“. Unser Stifter Caspar von Schrenck-Notzing hatte ihn im Jahr 2001 für ein Rezensionsorgan gewählt, in dem die Tradition seiner berühmten konservativen Theoriezeitschrift Criticón (1970–2000) fortlebte.

Was neu zu schaffen und zu bewahren ist, darüber läßt sich natürlich auch unter Konservativen trefflich streiten. Der künftig zweimonatlich erscheinende Informationsbrief will durch Autorenporträts, Buchbesprechungen, Erinnerung an konservative Klassiker und vieles andere mehr dazu beitragen, diesem hochaktuellen Diskurs das notwendige Fundament zu geben.

Dr. Wolfgang Fenske, Bibliotheksleiter

 

Bisher erschienene Ausgaben:

AGENDA 14 (August 2018)

AGENDA 13 (Juni 2018)

AGENDA 12 (April 2018)

AGENDA 11 (Februar 2018)

AGENDA 10 (Dezember 2017)

AGENDA 9 (Oktober 2017)

AGENDA 8 (August 2017)

AGENDA 7 (Juni 2017)

AGENDA 6 (April 2017)

AGENDA 5 (Februar 2017)

AGENDA 4 (Dezember 2016)

AGENDA 3 (Oktober 2016)

AGENDA 2 (August 2016)

AGENDA 1 (Juni 2016)

 

Die gedruckten Ausgaben der AGENDA gehen den Förderern der BdK exklusiv und kostenlos zu. Um die digitale Version zu erhalten, bestellen Sie bitte entweder unseren Newsletter oder laden sich die gewünschte Ausgabe von dieser Seite herunter.

 

AGENDA  – Informationsbrief der Bibliothek des Konservatismus (BdK)
Erscheinungsweise: zweimonatlich; Umfang: 8 Seiten
Herausgegeben von der Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung (FKBF)
Verantwortlich: Dr. Wolfgang Fenske
Unter Mitarbeit von Jonathan Danubio, Norman Gutschow u. a.