Die fünfte Folge des konservativen Theoriepodcasts Katechon ist erschienen. Sammlungsleiter Jonathan Danubio und Veranstaltungsleiter Tano Gerke sprechen über konservative Literatur und bemühen sich um eine inhaltliche Bestimmung.

Gibt es konservative Literatur? Läßt sich Literatur überhaupt mittels politischer Begriffe fassen? In dieser Folge stellen wir uns der Frage, welche Kriterien für die Bestimmung eines konservativen Literaturbegriffs hilfreich sind und welche möglicherweise verworfen werden sollten. Entscheidend ist nicht nur die Tatsache, ob sich der jeweilige Autor selbst als konservativ verortet hat, sondern auch die Anknüpfung an konservative Topoi.

Hören Sie das Gespräch jetzt unter anderem bei Spotify und bei Apple Podcast.