Bibliothek des Konservatismus jetzt auch auf Facebook

Die Bibliothek des Konservatismus ist seit Mitte April mit einer eigenen Seite im sozialen Netzwerk Facebook vertreten. "Mit Hilfe von Facebook ist es uns möglich, noch mehr junge Menschen als bisher zu erreichen und uns mit anderen Bibliotheken und Partnerinstitutionen zu vernetzen", erklärt Bibliotheksleiter Wolfgang Fenske, der sich von Facebook eine deutliche Steigerung der Außenwirkung erhofft.

Bibliothek des Konservatismus jetzt auch auf Facebook2017-05-19T11:34:05+01:00

Bibliotheksleiter Wolfgang Fenske im Gespräch mit CITIZEN TIMES

Im Interview der CITIZEN TIMES, äußerte sich Bibliotheksleiter Wolfgang Fenske am 13. Oktober 2012 unter anderem zu der Frage, was heute unter „konservativ“ zu verstehen sei.

Bibliotheksleiter Wolfgang Fenske im Gespräch mit CITIZEN TIMES2020-05-05T14:18:55+01:00

Erste Sitzung in den neuen Räumen

Die Stiftungsratsmitglieder der Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung (FKBF) tagten am 1. Juli 2011 erstmals in den neuen Räumen der Bibliothek.

Erste Sitzung in den neuen Räumen2017-05-19T11:34:07+01:00

Aufbau der Bibliothek geht voran / das öffentliche Interesse nimmt zu

Der Aufbau der Bibliothek des Konservatismus geht gut und zügig voran. Studenten, Professoren und die Referentin eines Bundesministeriums haben sich schon erkundigt, wann wir unseren Betrieb aufnehmen.

Aufbau der Bibliothek geht voran / das öffentliche Interesse nimmt zu2017-05-19T11:34:07+01:00

Faltblätter der Bibliothek des Konservatismus

In Berlin entsteht derzeit die erste öffentliche Bibliothek des Konservatismus der Förderstiftung Konservative Bildung und Forschung (FKBF).

Faltblätter der Bibliothek des Konservatismus2017-05-19T11:34:08+01:00
Nach oben