Alexander Kissler: Widerworte –
Warum mit Phrasen Schluß sein muß

//Alexander Kissler: Widerworte –
Warum mit Phrasen Schluß sein muß

Mittwoch, 21. August 2019, 19 Uhr: Buchvorstellung
Eintritt 5 Euro pro Person (ermäßigt 3 Euro) an der Abendkasse

Alexander Kissler (Foto: Antje Berghäuser)

Phrasen regieren uns. Sie täuschen etwas vor, was nicht da ist: einen klugen Gedanken, eine tiefe Einsicht, eine hohe Moral. Sie sind Behauptungen, denen nicht auf den Grund gegangen werden soll, rhetorisches Lametta fast ohne Substanz.

Alexander Kissler, bekannt scharfzüngiger Autor im politischen Berlin, greift zum Rasiermesser der Logik und seziert die Begriffe hinter den Worten, die Mechanik hinter der Rhetorik, den Sinn jenseits des Unsinns. Humorvoll, pointiert und elegant stößt er das allgegenwärtige große Blabla vom Thron. Fünfzehn exemplarisch ausgewählten Sätzen von „Wir schaffen das“ bis zu „Das ist alternativlos“ verweigert er die Gefolgschaft.

Alexander Kissler, geboren 1969, ist Kulturjournalist und wurde mit einer Arbeit über Rudolf Borchardt („Wo bin ich denn behaust?“) promoviert. Seit Januar 2013 hat er die Leitung des Kulturressorts („Salon“) beim Cicero inne, dem Monatsmagazin für politische Kultur aus Berlin. 2015 erschien sein erfolgreiches Buch „Keine Toleranz den Intoleranten“ und jetzt aktuell „Widerworte – Warum mit Phrasen Schluß sein muß“ (2019).

Anmeldungen richten Sie bitte an:

Es werden keine individuellen Anmeldebestätigungen versandt. Sofern Sie keine gegenteilige Nachricht von uns erhalten, gilt Ihre Anmeldung als bestätigt.

2019-06-04T14:21:41+01:00