Tobias Klein: Rod Drehers Benedikt-Option – Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft

//Tobias Klein: Rod Drehers Benedikt-Option – Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft

Freitag, 21. September 2018, 19 Uhr: Buchvorstellung
Eintritt 5 Euro pro Person (ermäßigt 3 Euro) an der Abendkasse.

Christen sind in der Defensive. Es besteht dringender Handlungsbedarf. Rod Dreher hat eine Strategie für Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft erarbeitet. In den USA erregte er damit erhebliches Aufsehen. Jetzt liegt die wahrscheinlich wichtigste Neuerscheinung für deutschsprachige Christen im Frühjahr 2018 in einer Übersetzung von Tobias Klein vor. Die Probleme, die Dreher behandelt, betreffen nicht nur die USA, sondern ebenso unsere deutschsprachigen Länder.

Tobias Klein (Foto: Kirche in Not e.V.)

Dieses Buch ist keine selbstmitleidige Zustandsbeschreibung, sondern zeigt im Blick auf die Wurzeln unseres Glaubens Möglichkeiten, um eine christliche Gegenkultur aufzubauen. Es ist eine Herausforderung an die Kirchen und an jeden einzelnen.
Rod Dreher propagiert kein politisches Programm und legt kein spirituelles Praxishandbuch vor, sondern zeigt, wie Christen kreative Wege gehen können, um den Glauben freudig und gegenkulturell zu leben. Grundlage dafür ist die Regel des Heiligen Benedikt: die Option, um in Zeiten der Entscheidungen den richtigen Weg einzuschlagen.

Tobias Klein, geboren 1976 in Nordenham (Niedersachsen), ist promovierter Germanist und lebt als freier Autor in Berlin. Er schreibt für verschiedene katholische Print- und Online-Publikationen sowie auf seinem privaten Blog „Huhn meets Ei – Katholisch in Berlin“ (mightymightykingbear.blogspot.de). Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Gemeinsam mit seiner Frau hat er in seiner Wohnortpfarrei in Berlin-Tegel die Initiative „Der Mittwochsklub“ ins Leben gerufen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Konzepte für eine Belebung und missionarische Neuausrichtung von Gemeindeaktivitäten zu entwickeln. Das Buch von Rod Dreher: „Die Benedikt-Option – Eine Strategie für Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft“ hat Tobias Klein auf persönlichen Wunsch des Autors jetzt ins Deutsche übersetzt.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Stiftung Ja zum Leben am Vorabend des Marsches für das Leben 2018 statt.

Anmeldungen richten Sie bitte an:

Es werden keine individuellen Anmeldebestätigungen versandt. Sofern Sie keine gegenteilige Nachricht von uns erhalten, gilt Ihre Anmeldung als bestätigt.

2018-08-31T10:15:21+00:00