Gergely Prőhle: Otto von Habsburg – Wie man ein konservatives Netzwerk aufbaut

Der ehemalige ungarische Botschafter in Deutschland und heutige Direktor der Otto-Von-Habsburg-Stiftung in Budapest, Gergely Prőhle, erläutert, wie Otto von Habsburg ein konservatives Netzwerk aufgebaut hat und dadurch die Nachkriegsordnung Europas mitgestalten konnte.

Gergely Prőhle: Otto von Habsburg – Wie man ein konservatives Netzwerk aufbaut2022-11-29T10:51:14+01:00

Michael F. Feldkamp: Das Debakel – Die CDU als verlorene Hoffnung der Konservativen

Der Berliner Parlaments- und Zeithistoriker Michael F. Feldkamp greift in die aktuelle Debatte um die Neuausrichtung der CDU ein und erörtert anhand der Geschichte der Partei, warum die CDU nie eine konservative, wohl aber eine Volkspartei war.

Michael F. Feldkamp: Das Debakel – Die CDU als verlorene Hoffnung der Konservativen2022-11-14T09:58:15+01:00

Fritz Söllner: Krise als Mittel zur Macht

In seinem neuen Buch „Krise als Mittel zur Macht“ zeigt der Ilmenauer Ökonom Fritz Söllner, wie und von wem eine bewußte Krisenpolitik betrieben wird, um politische Ziele durchzusetzen.

Fritz Söllner: Krise als Mittel zur Macht2022-11-25T15:13:26+01:00
Nach oben