Peter J. Preusse: Das sogenannte Gute –
Über Freiheit, Staat und Moral

Angesichts von hypermoralischen Exzessen in der öffentlichen Diskussion wächst der Wunsch nach einem sicheren Fundament. Peter J. Preusse stellt die Frage, ob „Freiheit“ noch ein Höchstwert, „Staat“ noch Schutz der Gesellschaft und „Moral“ noch ein handlungsleitendes Instrument ist. Daraus leitet er die Forderung nach Abgrenzung der Sphären von moralischer Gemeinschaft und ethischer Gesellschaft ab.

Peter J. Preusse: Das sogenannte Gute –
Über Freiheit, Staat und Moral
2019-08-20T12:00:39+01:00

Christian Hillgruber: Verfassung und Lebensrecht – Der grundgesetzliche Schutz des menschlichen Lebens

Der Bonner Jurist Christian Hillgruber hält die derzeitige Gesetzeslage hinsichtlich des Schutzes des menschlichen Lebens in seiner pränatalen Phase für unzulänglich. Der Professor für Öffentliches Recht mahnt, die jedermann versprochene Menschenwürde auch für die Ungeborenen, gerade gegen eine teilweise lebensfeindliche Rechtspraxis, einzufordern.

Christian Hillgruber: Verfassung und Lebensrecht – Der grundgesetzliche Schutz des menschlichen Lebens2019-08-15T14:18:42+01:00

Josef Kraus und Richard Drexl: Die Bundeswehr – Zwischen Elitetruppe und Reformruine

Josef Kraus und Richard Drexl zeigen in ihrem neuen Buch „Nicht einmal bedingt abwehrbereit – Die Bundeswehr zwischen Elitetruppe und Reformruine“ wie die Bundeswehr seit der Wiedervereinigung kaputtgespart wurde. Ausgehend von dem derzeitigen desaströsen Status werfen sie aber auch einen Blick auf die brennende Fragen der Zukunft der deutschen Armee.

Josef Kraus und Richard Drexl: Die Bundeswehr – Zwischen Elitetruppe und Reformruine2019-08-01T13:43:11+01:00

Alexander Meschnig: Deutscher Herbst 2015 – Essays zur politischen Entgrenzung

Der Politikwissenschaftler Alexander Meschnig zeigt in seinem neuen Buch „Deutscher Herbst 2015 – Essays zur politischen Entgrenzung“, welch tiefer Einschnitt in die deutsche Gesellschaft durch die Grenzöffnung 2015 entstand. Er versucht eine nüchterne Analyse, die er als Hauptbedingung für eine politische und vor allem mentale Wende ansieht.

Alexander Meschnig: Deutscher Herbst 2015 – Essays zur politischen Entgrenzung2019-07-03T15:56:15+01:00

Caroline Sommerfeld: Wir erziehen – Zehn Grundsätze

Die Philosophin und dreifache Mutter Caroline Sommerfeld plädiert in ihrem neuen Buch „Wir erziehen – Zehn Grundsätze“ für eine Erziehung zu Selbständigkeit, Selbstbewußtsein und Widerstandsfähigkeit. Es müsse Schluß sein mit jenem links-liberalen pädagogischen Gesellschaftsexperiment, das in Deutschland vorherrsche.

Caroline Sommerfeld: Wir erziehen – Zehn Grundsätze2019-06-04T14:27:40+01:00

Alexander Kissler: Widerworte –
Warum mit Phrasen Schluß sein muß

Alexander Kissler seziert in seinem neuen Buch „Widerworte – Warum mit Phrasen Schluß sein muß“ die Begriffe hinter den Worten und den Sinn jenseits des Unsinns. Fünfzehn exemplarisch ausgewählten Sätzen von „Wir schaffen das“ bis zu „Das ist alternativlos“ verweigert er dabei die Gefolgschaft.

Alexander Kissler: Widerworte –
Warum mit Phrasen Schluß sein muß
2019-07-10T15:56:32+01:00