Aktuelles & Berichte 2017-05-23T14:55:18+00:00

Aktuelles & Berichte

Sommerferien: Lesesaal der BdK bleibt geöffnet!

Der Lesesaal der Bibliothek des Konservatismus ist auch während der Sommerferien zu den üblichen Zeiten – dienstags und mittwochs von 10 bis 15 Uhr sowie nach Vereinbarung – für den Besucherverkehr geöffnet. Wir wünschen unseren Nutzern, Freunden und Förderern schöne Sommertage! Ihr Bibliotheksteam

„Sie ist ihren grundlegenden Überzeugungen stets treu geblieben“

In seinem neuen Buch beschreibt Hinrich Rohbohm Angela Merkels Weg als den einer „Reformkommunistin“. Als solche sei sie ihren grundlegenden Überzeugungen stets treu geblieben. Sie besitze jedoch die Fähigkeit, diese Überzeugungen hinter einer „Maske“ zu verbergen und so selbst jenen nahezubringen, die weltanschaulich weit von ihr entfernt sind. Am 14. Juli 2017 stellte Rohbohm sein Buch vor.

Wir müssen unser gemeinschaftliches Erbe erneuern

Der konservative Denker Sir Roger Scruton sprach am 29. Juni 2017 zum Thema „Konservativ sein heute – Nationale Identität, Globalisierung und Netzwelt“ in der Bibliothek des Konservatismus. Für den britischen Philosophen liegt das Dilemma der öffentlichen Wahrnehmung der Konservativen darin, daß ihre Einstellung wahr, aber langweilig sei, die ihrer Gegner dagegen aufregend, aber falsch.

Jetzt neu: Band 5 der Schriftenreihe ERTRÄGE!

Der mittlerweile fünfte Band der Schriftenreihe ERTRÄGE versammelt insgesamt neun Aufsätze, die aus Vorträgen oder Buchvorstellungen in der BdK hervorgegangen sind. Autoren sind Matthias Bath, Hartmuth Becker, David Engels, Klaus Hornung, Till Kinzel, Timo Kölling, Heinz-Joachim Müllenbrock und Rainer Waßner.

Nur ein Ordnungsstaat garantiert die bürgerlichen Freiheiten

Dimitrios Kisoudis, Publizist und Politischer Berater in Straßburg, stellte am 15. Juni 2017 sein neues Buch „Was nun? Vom Sozialstaat zum Ordnungsstaat“ vor. Dabei forderte er eine Abkehr vom Sozialstaat, der nur als Umverteiler fungiere, aber seine Bürger nicht nach außen und innen schützen könne. Kisoudis plädierte für einen Ordnungsstaat, der sich auf die klassischen Staatsaufgaben beschränken solle.

Künftige Konflikte erfordern alle Einsatzoptionen

Der ehemalige Brigadegeneral Dieter Farwick stellte am 31. Mai 2017 sein Buch „Kleinkriege – die unterschätzte Kriegsform“ vor. Im Gegensatz zu einer Handvoll konventioneller Kriege habe es nach dem Zweiten Weltkrieg über 200 Kleinkriege gegeben, mit Opferzahlen im zweistelligen Millionenbereich. Der Regelfall sei auch künftig der Kleinkrieg mit Großmächten als „Dritter Kraft“.

Philipp Bagus: „Wir schaffen das – alleine!“ jetzt online!

Der Ludwig-Erhard-Preisträger Philipp Bagus stellte am 18. Mai 2017 sein Buch „Wir schaffen das – alleine! Warum kleine Staaten einfach besser sind“ in der Bibliothek des Konservatismus vor. Der Wirtschaftsprofessor zeigte dabei die Vorteile von Kleinstaaten gegenüber großen politischen Einheiten, wie etwa der EU, auf. Sehen Sie seinen Vortrag in voller Länge.