Fritz Söllner: System statt Chaos – Ein Plädoyer für eine rationale Migrationspolitik

//Fritz Söllner: System statt Chaos – Ein Plädoyer für eine rationale Migrationspolitik

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 19 Uhr: Buchvorstellung
Eintritt 5 Euro pro Person (ermäßigt 3 Euro) an der Abendkasse.

Fritz Söllner

Das Buch „System statt Chaos – Ein Plädoyer für eine rationale Migrationspolitik“ analysiert die deutsche Migrationspolitik aus ökonomischer Sicht umfassend und systematisch. Der Ökonom Fritz Söllner spannt dabei einen weiten Bogen: von der aktuellen Flüchtlingskrise über die Einwanderungspolitik bis zu den Zwängen des Europarechts und der Zukunft des Nationalstaats. Die Erkenntnisse der ökonomischen Theorie der Migration werden herangezogen, um die deutsche Flüchtlings- und Einwanderungspolitik zu kritisieren und Vorschläge zu ihrer Reform zu entwickeln. Dabei werden die Bedingungen betrachtet, die jede ökonomisch rationale Migrationspolitik erfüllen muß, gleichgültig, ob sie eher großzügig oder eher restriktiv angelegt ist.

Auch die politischen Aspekte der Migrationspolitik werden berücksichtigt. Der Autor erklärt, warum die öffentliche Diskussion derart von Vorurteilen und Tabus belastet ist. Das Buch schließt mit der Forderung nach einer offenen und sachlichen Debatte der Migrationspolitik, in der alle Interessen berücksichtigt werden. Nur auf dieser Grundlage kann eine rationale Migrationspolitik verwirklicht werden – eine Migrationspolitik, die sich nicht durch Chaos, sondern durch System auszeichnet.

Fritz Söllner studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Dort war er zunächst als Privatdozent tätig und hat sich als John F. Kennedy Fellow an der Harvard University in Cambridge/USA aufgehalten. 1998 erhielt er den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Ilmenau. Als Professor für Volkswirtschaftslehre beschäftigt er sich insbesondere mit Finanzwissenschaft und seit Ende der 1990er Jahre intensiv mit migrationspolitischen Fragen.

Anmeldungen richten Sie bitte an:

Es werden keine individuellen Anmeldebestätigungen versandt. Sofern Sie keine gegenteilige Nachricht von uns erhalten, gilt Ihre Anmeldung als bestätigt.

2019-09-10T14:50:16+01:00