Konservatismus ist die Suche nach der richtigen Ordnung

Der Göttinger Historiker Karlheinz Weißmann sprach am 31. Januar 2019 zum Thema „Der Konservative und die Rechte – Ein gespanntes Verhältnis“. Der Vortrag zeigte das Spektrum von Linken, Liberalen und Rechten auf. Die Rechte sei in drei Strömungen unterteilt, wobei sich der Konservatismus grundlegend von den anderen unterscheide.

Konservatismus ist die Suche nach der richtigen Ordnung2019-02-05T13:06:23+01:00

Der Adel begann zu fehlen, kaum daß er abgetreten war

Der ZEIT-Journalist Jens Jessen stellte am 23. Januar 2019 sein neues Buch „Was vom Adel blieb – Eine bürgerliche Betrachtung“ vor. Mit einer Mischung aus intellektuellem Esprit und bürgerlicher Nonchalance näherte sich Jessen dem Adel, um im Vergleich mit dem Bürgertum unterhaltsam und geistreich die kleinen und großen Unterschiede herauszuarbeiten.

Der Adel begann zu fehlen, kaum daß er abgetreten war2019-01-29T14:33:25+01:00

Die Umerziehung Deutschlands durch die Ideologien der ’68er hält bis heute an

Der langjährige Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus stellte am 9. Januar 2019 sein Buch „50 Jahre Umerziehung – Die '68er und ihre Hinterlassenschaften“ vor. Dabei analysierte er die „Umerziehung“ durch die Ideologien der '68er, die besonders in Medien und Bildung bis heute wirksam seien.

Die Umerziehung Deutschlands durch die Ideologien der ’68er hält bis heute an2019-01-22T11:27:18+01:00

Neu: Band 7 der Schriftenreihe ERTRÄGE erschienen!

Der soeben erschienene siebente Band der Schriftenreihe ERTRÄGE versammelt sechs Vorträge, die in der Bibliothek des Konservatismus gehalten wurden und nun exklusiv als Aufsätze vorliegen. Autoren sind Michael von Prollius, Konrad Badenheuer, Albrecht Jebens, Peter Seidel, Björn Schumacher und Rainer Waßner.

Neu: Band 7 der Schriftenreihe ERTRÄGE erschienen!2019-01-22T09:24:58+01:00

Die Wiege des George-Kreises stand in Berlin

Der Aachener Germanist Jürgen Egyptien stellte am 5. Dezember 2018 sein neues Buch „Stefan George – Dichter und Prophet“ vor. Dabei richtete er sein Augenmerk auf die Berliner Zeit Georges und verdeutlichte, daß sich hier die Anfänge des späteren George-Kreises finden lassen. Den Zuhörern bot sich ein breites Bild Stefan Georges, das mit vielen Mythen und Vorurteilen aufräumte.

Die Wiege des George-Kreises stand in Berlin2018-12-10T14:56:46+01:00

Raymond Unger: „Die Wiedergutmacher“ jetzt online!

Am 21. November 2018 stellte der ehemalige Therapeut Raymond Unger sein neues Buch „Die Wiedergutmacher – Das Nachkriegstrauma und die Flüchtlingsdebatte“ vor. Sehen Sie hier seine Lesung in voller Länge.

Raymond Unger: „Die Wiedergutmacher“ jetzt online!2018-12-07T10:13:05+01:00

Merkels Inszenierung des Unpolitischen hat ausgedient

Der Journalist Ferdinand Knauß stellte am 30. November 2018 sein neues Buch „Merkel am Ende – Warum die Methode Angela Merkels nicht mehr in unsere Zeit paßt“ vor. Dabei ging es um Merkels Methode, durch eine unpolitische Politik Wahlerfolge und Machterhalt zu sichern. Ihre Kanzlerschaft nähere sich zwar dem Ende, doch ihr Politikstil sei noch nicht überwunden.

Merkels Inszenierung des Unpolitischen hat ausgedient2018-12-06T16:15:06+01:00